Archiv

  • Fast vergessene Opfer sichtbar machen

    Auf dem Bebelplatz in Berlin wird an die Geiseln der Hamas, an den zerstörten Kibbuz Be’eri erinnert. Eine Begegnung mit einem stillen Ort.

  • Die Einsamkeit der israelischen Museen

    Den Israelischen Museen fehlt es derzeit an Vielem – vor allem an Unterstützung und Zusammenarbeit. Das muss sich ändern.

  • Das Scheitern an Hörbüchern

    Hörbücher scheinen überall, fast erscheint man anachronistisch, greift man noch zu Papier. Doch ich konnte sie nie hören. Jetzt verstehe ich, warum.

  • Buchbetrachtung: Omer Kalender von Hana Gross

    In einer Woche beginnt schon wieder Pessach und mit Pessach auch das Omerzählen bis Schawuot. Doch bisher war der deutschsprachige Markt, nun ja, etwas mager vielleicht. Persönlich begnügte ich mich mit (englischsprachigen) Apps, um überhaupt daran zu denken. Auf Instagram veröffentlichte Annette Böckler dann noch zu Covid-Zeiten ein tägliches Omerzählen. Allerdings: Was tut man, wenn…

  • Buchbetrachtung: „Die Schlägerei hört einfach nicht auf“ Jugendhaus Halle von Udo Grashoff

    „Eigentlich habe ich in diesem Jahr immer mit einem offenem Auge geschlafen. Man wusste nie, wann man selbst dran war. Und dann dieser Lärm. In Gefängnissen ist es immer laut und dann das Hundegebell, immer die Hunde.“ Vorlauf Die Hunde. An irgendeiner Stelle, ich weiß nicht mehr wo und wann wollte wohl jemand nicht glauben,…