Zum Inhalt springen

irgendwie museumsblogs

Die Welt der Museums- und Ausstellungsblogger ist um Einiges größer als die der jüdischen. Hier sammle ich die zusammen, in denen man über neue Ausstellungen, Kunst, Kultur und alles lesen kann, was in der digitalen Museumswelt so vorgeht. Es ist keine Liste, die Anspruch auf Vollständigkeit erhebt, einfach nur die Seiten, die ich selber lese und alphabetisch geordnet. 

  • BloggerimDas Jüdische Museum Berlin ist schon länger dabei und bloggt über seine Ausstellungen, Feiertage und was es sonst noch so gibt. 
  • DHM-BLOG – Das Deutsche Historische Museum in Berlin hat seit dem 8. Juli 2016 einen eigenen Blog und rein sehen lohnt. Mit „Geschichte(n) aktuell“, „Leuten“ und „Inside DHM“ gibt’s immer etwas zu entdecken. 
  • ECHTES BERLINGanz neu bei den Museumsblogs sind Heinricht Lipner und Raffael Lenz. Zumindest letzterer ist selbst Museumsmensch und klassischer Archeologe. Es verspricht spannend zu werden mit Texten und Videos.
  • Exponiert – Der Museumspodcast aus Berlin – Nun ist ein Podcast kein Blog an sich, aber irgendwie schon doch. Ulrike geht in jeder Folge mit einem Gast durch Ausstellungen, man ist also quasi live dabei beim Entdecken und Eindrücke sammeln. Etwas, das in klassischen Blogs nicht ganz so klappen kann.
  • Hungerherz – der Kulturblog für Berlin und Tschechien.
    Der Name sagt schon alles, Juliane schreibt über alles, was ihr in
    Sachen Kunst und Kultur über den Weg kommt und man kann sehr viel lernen
    über das, was da beim Nachbarn Tschechien passiert.  
  • Marlene Hoffmann – Marlene bloggt zu digitalen Innovationen im Kulturbereich. Wie auch Juliane oben, pendelt sie zwischen zwei Ländern. So schreibt sie nicht nur zu Deutschland, sondern auch Dänemark.
  • MusErMeKu – Museum – Erinnerung – Medien Kultur. MusErMeKu bietet Neuigkeiten zu Museen und Ausstellungen, zu
    Geschichtsthemen und Erinnerungskultur sowie zu Themen aus der Medien-
    und Kulturwissenschaft.
  • Museum Burg Posterstein – Ist die Museumsseite ein Blog? Egal. Für mich in Sachen Social Media auf jeden Fall ein Best Practice Beispiel – und das ohne extra Stellen etc. Wunderbar. 
  • Museum Diary – exploring the world one museum at a time. Jenni schreibt, fotografiert, erobert die Museumswelt mit und ohne Kinder. Sie ist auch die Gründerin von Museum140 und vielen Museumsliebhaberideen.