Zurück zum Content

Entdeckungen im Nirgendwo

Alter jüdischer Friedhof in Altlandsberg, außerhalb der Stadtmauer neben dem christlichen Friedhof 
Was ist das? Hmm, wenn ich schon so frage, dann liegt die Antwort vermutlich nah. Eine kleine Entdeckung außerhalb Berlins, zufällig während eines Spaziergangs gefunden. Eine kleine Entdeckung, wie ich sie mag. Ja, das, der Wald mit dem grünen Boden, ohne Zäune, ohne Brimorium ist ein jüdischer Friedhof, genauer der alte jüdische Friedhof von Altlandsberg. Man erkennt ihn nicht, nicht mal das geübte Auge. Ein kleines Mäuerchen, etwa 2x2m im Quadrat lässt ein Haus erahnen, es könnte aber auch ein altes Backhaus sein. Nur die kleine Tafel, neben dem Mäuerchen erzählt von diesem Ort. Die Tafel – auch nicht anders gestaltet als die übrigen, die die Geschichte Altlandsbergs rings entlang der alten Stadtmauer erzählen, ist schlicht gehalten. So wie ich es mag. Ich habe mich gefreut über diese kleine Entdeckung und über die Entscheidung der Stadt, hier den Ort Ort sein zu lassen…er strahlt Ruhe aus. Kein angestrengtes Gepflegtsein. Ich wünschte, es gäbe mehr davon. 
Erläuterungstafel am alten Friedhof Altlandsbergs

Gib als erster einen Kommentar ab

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

acht + zwölf =