Zurück zum Content

Einfach rauf

Vor anderthalb Wochen wurde in Berlin ein Mann ins Koma geschlagen, sein Freund konnte fliehen. Die Täter behaupteten, sie seien durch „Sieg Heil“ Rufe provoziert worden. Dem wird kaum Glauben geschenkt. Ich kann dazu nicht sagen, will es auch nicht. Nur ein paar Bemerkungen, Gedanken dazu…besonders nach einigen Gesprächen mit Bekannten. Was auch immer da im Vorfeld passiert ist, es ist nie, nie Grund für Gewalt, es ist nie Grund, einen Menschen ins Koma zu prügeln. Es macht nicht den Eindruck, dass die Jugendlichen bedroht gewesen wären, dass sie in Notwehr gehandelt hätten. Wie dem auch sei, was mir danach geschah, was ich hörte…hat mich erschaudern lassen. Zusammengefasst, war man der Meinung, dass es doch gerechtfertigt sei, der Mann muss ja ein Rechter gewesen sein. Mir ist bang geworden, mir ist übel geworden. Schlüsseln wir auf, was darin steckt:1. Es wird behauptet, man habe rechtsextreme Parolen gerufen. Erwiesen ist es nicht. Es wäre nicht das erste Mal, dass so etwas als Schutzbehauptung genutzt wird. Dem Opfer der Attacke wird also die Schuld zugeschoben, nicht dem Täter.2. Angehöriger einer – sagen wir – Gesinnung zu sein (so es denn so ist) allein genügt, zusammengeschlagen zu werden. Damit begibt man sich auf das Niveau hinunter, das man doch denen zuschreibt, die man bekämpfen möchte.3. Gewalt wird wie auch immer gerechtfertigt. Zweierlei Maß.Widerlich, fürchterlich. Und ich bin froh, dass es nicht meine Freunde waren, von denen ich das hörte (hören musste).

1 kommentar

  1. "Shoshana hat gesagt…

    jemand, den ich kenne, hatte in irgendeiner zeitung gelesen (oder im radio gehört?), dass die leute auf dem bahnsteig alle ganz entspannt herumstanden, während das passierte, und keiner hätte eingegriffen. als die täter weg waren, hat noch einer die jacke des opfers gestohlen…
    wie es auch immer war, es klingt sehr nach unterlassener hilfeleistung. was, wo ich dir nur beipflichten kann, einfach nur grauenvoll ist."

    Ich hab jetzt mal den zweiten Teil, wegen Deiner Email rausgenommen 😉 Muss ja nicht jeder sehen. Da kam übrigens kein Kommentar an. Wenn es nicht irgendwelches Gehetze oder Beschimpfungen sind, veröffentliche ich alles, ob es mir gefällt oder nicht 😉 Kannst Du es nochmal schreiben?

    Und ja, das habe ich auch gelesen. Man kann nur nichts tun gegen die unterlassene Hilfeleistung, weil ja keiner weiß, wer nichts getan hat. Es regt mich auf. Eines kann man immer tun, die Polizei rufen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

fünfzehn + 18 =