Zum Inhalt springen

Kirchliche Schlagzeilen

Der „Vatikan verschärft Strafnormen“ titelt die FAZ heute. Und mir, mir wird einfach nur schlecht. Wir schreiben das Jahr 2010!!! Wohlgemerkt nach christlicher Zeitrechnung. Wohl seit 2001, also erst seit neun Jahren gelten die kircheninternen Regeln, die heute „verschärft“ wurden. Grund für meine Echofierung ist, dass der Missbrauch von Geistigbehinderten jetzt mit dem von Kindern gleichgesetzt wird. Im Grunde gut. Was mich aber aufregt ist, dass das bisher nicht der Fall war. Man konnte sich also fröhlich an Menschen vergehen, die womöglich nicht in der Lage sind, die Situation zu deuten, die sich kaum wehren können und vor allem kaum eine Lobby haben.

Das macht mich wütend. Gewalt gegen Menschen sollte immer gleich behandelt werden, ob nun mit oder ohne Behinderung. Und man fragt sich, warum es so lang brauchte, bis das jetzt realisiert wurde. Genauso schlimm ist im Übrigen auch das Abendmahl mit anderen Konfessionen. Die Strafe hierfür wurde nämlich auch verschärft.

Das soll noch mal einer verstehen – andere Welt, durch und durch.

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1 + siebzehn =