Zurück zum Content

Ausstellungen

Gestern hatte ich eine kleine Pause, war in der Stadt. Da das Wetter nun nicht gerade zum Sonnenbad einlädt, bin ich kurzerhand mal wieder ins Museum gegangen. Gesehen habe ich, die mir bis dahin nicht begegnete (keine Werbung, keine Medien ?)

„Fremde? Bilder von den „Anderen“ in Deutschland und Frankreich seit 1871″


Ich fand sie alles in allem ganz interessant. Nicht unbedingt neue Erkenntnisse sind zu erwarten, aber dennoch kann ich sie empfehlen. Etwas verwirrend, dass die Ausstellung nur auch Deutsch und Französisch zu sehen ist. Den Audioguide allerdings bekäme man auch in Englisch. Schön und für das DHM doch sehr unüblich, die ausführliche Beschreibung in ihrem Zusammenhang. Gewöhnlich begnügt sich das Haus damit, nur Objektname und Provinienz anzugeben.

Weiterhin möchte ich noch auf eine kleine Ausstellung hinweisen, die wiedermal gezeigt wird. Am 9. November wird im Rathaus Pankow (wieder-)eröffnen. Ein paar Infos zur Ausstellung, die eben nicht die neueste ist, findet man hier. Was mir allerdings etwas aufstößt ist die stetige Produktion neuer „Werke“ zum jüdischen Leben in Pankow – man ist ja ziemlich stolz darauf, kann man ja auch, aber eben nur in der Vergangenheit. Also müsste es doch eher: ehemaligen jüdischen Leben heißen. Als Kind wurden die Widerstandskämpfer aus Pankow so „verwurstet“, jetzt sind wir es… Naja, ich werde es mir dann mal ansehen, das „Leben“. Es soll neu überarbeitet worden sein. Ein paar Bezirksrundgänge werden auch angeboten.

Blogged with the Flock Browser

Gib als erster einen Kommentar ab

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

20 + neun =