Zurück zum Content

Unsere Stadt soll schöner werden, Ergänzung…

Neulich hatte ich über die Verschönerungsversuche diverser Maidemonstranten berichtet, siehe hier. Bis gestern war die Farbe am Finanzministerium auch wirklich ein fröhlicher Ausblick an dieser doch sehr grauen Ecke und diesem noch graueren Gebäude mit der sehr braunen, huch, grauen Geschichte. Gestern aber eben wurde die Farbe abgewaschen. Da fragt man sich doch, warum so manches andere nicht gleich mit abgewaschen wurde…

Nichtsdestotrotz habe ich doch wieder kleine Farbflecken entdeckt, die ich so schön fand, daß ich sie festhalten mußte.


So manches Loch läßt sich eben auch günstig und noch dazu schön stopfen. Aber so manches andere, wie zum Beispiel neben dem Admiralspalast an der Friedrichstraße wird so häßlich und anonym gestopft, wie auch schon auf der anderen Seite der S-Bahn. Gibt es irgendwie Rabbat dafür, wenn man immer die gleichen (häßlichen) Häuser bauen läßt? So hat man jetzt eine fast durchgehende Front von den Linden zum Weidendamm…
Wenn man sich allerdings die Seiten zur Berlin-Information ansieht sind es eben nicht diese Häuser, die gezeigt werden, sondern die, die eine Seele haben, vielleicht sogar Geschichte. Ich frage mich allen ernstes und immer wieder, ob die Menschen, die die Genehmigungen für diese Bauten ausgeben, irgendein Interesse an Berlin haben. Ob es ihnen nicht wichtig ist, daß es anders und dadurch besser ist in seiner Art als so manche ander Metropole (und Berlin ist wirklich keine)… nun aber steuern wir geradewegs darauf zu, daß man keinen Unterschied mehr bemerken kann. Herzlichen Dank auch!
Ich habe einige Gespräche mit Touristen…ich finde es doch bedenklich, daß diese immer öfter fragen, was wir mit unserer Stadt anstellen, warum wir das tun….Tja, nur Touristen können eben nur mit denen reden, die unten auf der Straße sind…die Stadtplaner, Architekten, Bauherren sind bestimmt nicht darunter…

Gib als erster einen Kommentar ab

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

19 − 11 =