Zurück zum Content

Rechtsextreme in Tschechien

Gestern, am 17.11. haben etwa 500 Rechtsextreme versucht, ein Roma-Viertel in Litvinov zu stürmen. Sie standen gegenüber von ca. 1.000 Polizisten, die den Zugang zum Vierten sperrten. Man kann sich nicht vorstellen, was passiert wäre, wäre es gelunden, in das Viertel einzudringen. Nun, nachdem Menschen bei den Ausschreitungen verletzt wurden, 15 Personen festgenommen wurden denkt man über ein Verbot der ultrarechten Partei nach. Ob es etwas bringen würde? Seit Wochen gibt es dort wohl schon Unruhen. Man kann von einem geplanten Marsch durch die Josefstadt in Prag am 9. November lesen. Dies gelang glücklicherweise nicht.

Blogged with the Flock Browser

2 Comments

  1. Das ist ja krass! Ist das Wirklich so extrem in Tschechien? Ich dachte bei uns in Deutschland ist es schon schlimm.

  2. Kiki Kiki

    In Russland ist es beeits Mode, auf Kinder loszugehen. Messer sind auch nicht selten. Jetzt gibt es sogar "Waldzeremonien". Mir wird schlecht, wenn ich daran denke.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

4 + acht =