Zurück zum Content

Neujahr 5775

Es ist Rosch Haschana. Seit Jahren nun gehe ich nicht mehr in die Synagoge. Seit Jahren bin ich irgendwo auf der Welt, dort, wo es schön ist. Dort wo die Schöpfung noch Schöpfung ist, wo der Mensch nur Teil und schnell wieder weg zu denken ist.
Hier am Strand Korsikas scheint alles so fern, so schön, so wild. Vergessen dieser Sommer voller Hass, voller Ängste und doch spüre ich sie noch. Noch immer sind sie da. Die Freunde überwiegt indes, und die Dankbarkeit. Ich bin geboren ohne Bomben, ohne Raketen. Ich darf fast überall hin reisen, darf lernen, studieren, denken, sagen, was ich will. Die Chancen, die ich habe, sind noch immer Wunder für mir. Mit jedem Grenzübertritt, der kein wirklicher mehr ist. Jeder warme Sonnenstrahl, wenn zuhause der Frost Einzug hält. Einschlafen mit Meeresrauschen. Glück.

Ich wünschte, jeder hätte es, dieses Glück.

So denke ich auch in diesem Jahr und nicht erst jetzt an all die unnötigen Toten, die im Namen irgendeiner „Gerechtigkeit“ getötet wurden. Es geht in diesen Kriegen nicht um Religionen, wie zu leicht so gern behauptet wird. Es geht m Menschen und ihre Gier. Gier nach Macht, Geld, Einfluss. Nichts sonst. Auch, wenn wir keine Religionen hätten, gäbe es noch Kriege. Die einen nehmen heute Religion und „Gottesstaat“ als Begründung, die anderen Kapitalismus, den sie Demokratie nennen.

Für mich hielt dieses Jahr die ersten wirklich direkte persönliche Bedrohung parat. Gleichzeitig aber auch so viele wunderbar geistreiche Menschen, die ich ohne Twitter nie entdeckt hätte. So, dass ich doch weitere an das Gute im Menschen glaube und weiter daran glaube, dass Frieden möglich ist. Wir müssen ihn wollen und unsere eigenen Kleinlichkeiten auch hintanstellen. Etwas Demut und Dankbarkeit für unser in allem doch luxuriöses Leben, etwas abgeben – das schadet nicht. Und weiter an den Frieden glauben.

Das Paradies ist nicht irgendwo – es ist genau hier auf der Erde. Wir müssen es nur dazu machen, ohne Hass und Gewalt.

שנה טובה ומתוקה
Schana Towa u’metuka.

1 kommentar

  1. Anonym Anonym

    weiterhin alles gute u. viel glück!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 − 2 =