Zurück zum Content

Die Vielfalt und das Ich…

Ich habe vor einiger Zeit beschlossen, dieses Buch nur noch zu jüdischen Themen zu führen. Dadurch ist es etwas ruhig geworden. Ich hoffte, dadurch mehr Ordnung zu finden und Lesern zu ermöglichen, dass Nichtjüdische nicht lesen zu müssen.

Wie ich dank einiger Recherche festestellte, bin ich nicht die Einzige in der Webwelt, die damit hadert, mehrere Blogs zu führen. Und irgendwie hänge ja an diesem hier. Ich werde jetzt also auch meine beiträge aus meinem Tumblr hier bloggen. Der jüdische Anteil rutscht ja schon dank IFTTT hier rein, jetzt suche ich noch eine Lösung für den Berliner Anteil.

Es wird also wieder bunter und lebhafter – und weniger jüdisch werden. Denn das bin ich ja auch. Alles ist ein Teil von mir.

Derweil suche ich noch eine Möglichkeit, Texte aus meinem Evernote hier rein zu bekommen. Blogger ist da leider nicht das einfachste Tool. Zur Not wird reinkopiert.

4 Comments

  1. Kann ich gut verstehen. Mein Blog sollte anfangs ein reines Israel-Blog werden, aber irgendwann habe ich dann gemerkt, dass ich auch Raum für ganz viele andere Dinge brauche und das Thema geöffnet. Jetzt bekomme ich oft Besuch aufs Blog, der über ein anderes Thema kommt und sich wegen der Israelthematik fest liest. Das ist ja auch durchaus positiv. Aber es ist dadurch schwierig (er) das Blog eindeutig abzugrenzen und zu positionieren. Ich bin da auch immer wieder am grübeln, denke aber, es gibt
    kaum Blogs, die ihre Leser immer mit allen Beiträgen gleichermaßen ansprechen, alle überlesen den einen oder anderen, der sie weniger anspricht. Ich freue mich jedenfalls darauf, hier mehr verschiedenes von dir zu lesen 🙂

  2. Danke! Das habe ich ja schon in Verwendung. Ich faules Stück wollte alte Beiträge reinholen. Blogger ist eben doch etwas bockbeinig. Ich lieeeeebe ifttt, hatte ich das schon erwähnt?

  3. Und wegen der Mehrfachblogs, es gibt ja noch die thematisch getrennten tumblr Blogs, die dann automatisch hier rein rutschen werden. Ich denke, so ist es gut bedient. Mein twitteraccount wurde ja auch nie getrennt. Mal schaun, wie sich alles so rückelt. Hier schreibe ich irgendwie mehr, die tumblr Oberfläche gefällt mir dafür nicht. Sprich, ich schreibe in evernote und es wird dann rübergeschaltet. Wunder der Technik.

    Ich habe jetzt auch ziemlich lang rumgeschaut. Es scheint ein allgemeines "Problem" zu sein und es gibt Für und Widers. Auf jeden Fall merke ich aber, dass ich wieder mehr schreibe….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwei + fünfzehn =