Zurück zum Content

Ost-West

Der obige Titel spielt oberflächlich betrachtet in meinem Leben keine Rolle. Berlin macht das Ganze auch sehr einfach. Ich weiß, dass ich die Einzige auf Arbeit bin, die in der DDR geboren wurde – nur sorgte das auch dort für Überraschung. Ich bin es gewohnt, dass man überrascht darüber ist. Offensichtlich gibt es ein typisches Verhalten, dass ich nicht habe.

Neulich aber traf ich selbst auf ein solches Verhalten. Es hinterließ mich einigermaßen verstört. Ich besuchte alte Bekannte der Familie. Man hatte sich lange nicht gesehen. Ich konnte mich nicht daran erinnern, dass sie sehr DDR-affin gewesen wären. Doch die Dinge scheinen sich zu ändern. Inzwischen wohnen sie im sogenannten tiefsten Westen, eine Erbschaft von Haus und Garten machte es möglich. Es geht ihnen gut. Die Rente ist mehr als ausreichend. Die Zufriedenheit nicht.

Ich durfte mir drei Stunden ohne Unterbrechung anhören, wie viel besser doch alles war. Es fing mit der Schulbildung an (in den Nachrichten wurde wohl neulich gesagt, der 1. Weltkrieg habe 1918 begonnen – natürlich muss der Moderator im Westen zur Schule gegangen sein), ging weiter über Bäckereien am Brandenburger Tor, die keine Brötchen mehr hatten – kann ja nur im Westen möglich sein…und ging weiter weiter weiter. Es kostete Energie…meine Energie. Ein Widerspruch war nicht möglich. Ich war irritiert. Bin es noch immer. Ich machte ein paar Ansätze…es wurde überhört.

Psychologisch verstehe ich, was vorgeht. Aber als Mensch…ich kann es nicht verstehen. Und ich sehe, warum ich einen Freundeskreis habe, wie ich ihn habe. So etwas gibt es da nicht. Man kann gute Erinnerungen an Zeiten auch haben, ohne den Rest zu verklären. Kann es denn immer nur Schwarz und Weiß geben? Irgendwie langweilig.

2 Comments

  1. Bin nicht so sicher dass es mit Ost/West zu tun hat. Ab bestimmten Alter sind viele Menschen einfach so: alles was "damals" war, sollte schon viel besser sein. In Berlin gibt es auch Menschen, die hier schon seit 3 Jahren wohnen, und beschwerden sich, wie es "damals" viel besser war, vor 36 Monaten, als sie zuerst gekommen sind.

  2. Ja, das kenne ich auch. Ich erzähle dann meistens, wie toll das doch war, also noch nicht soviele Leute meinten, sie müssen unbedingt hier leben wollen und eine große Klappe haben 😉 Naja, so ähnlich irgendwie.

    In diesem Fall allerdings ist es wirklich genau das. Von jüngeren kenne ich es mehr aus dem Umland.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

vier × 4 =