Zurück zum Content

Neustart

Heute geht also wieder mein normales Leben los. Ich hatte ein paar Tage vom Hauptjob frei, fühle mich aber wie gerädert. Kaum geschlafen, viel nachgedacht, viel gestritten, geweint, gefreut…ein auf und ab, wie ich es wirklich nicht brauchen kann. In diesen paar Tagen ist viel in mir passiert – in beide Richtungen: zum Guten und zum…naja, weniger Guten vielleicht. Wir werden sehen. Auf jeden Fall kein Stillstand und heute, heute fühle ich zumindest schon wieder meine alte Kraft. Die Kraft, die nach außen hin auch abschreckend wirkt, verunsichern kann. Ich bin eben so vieles in einer Person.
Ich habe von klein auf gekämpft, viel lernen müssen. Bezeichnend ist vielleicht, dass mir kürzlich gesagt wurde, dass ich in meinem Alter noch gar nicht so viel wissen dürfte. Nun, ich tue es aber. Kann es nicht abstellen und werde auch weiter damit anecken – und nicht immer glücklich sein.

Heute aber eben Neustart. In den alten Rhythmus mit regelmäßigen Bürozeiten und unregelmäßigen Nebenjobs, die mich dann und wann auch aus der Bahn werfen werden. Das Wichtigste aber im Moment: Sonne. Auch, wenn ich mir hier wesentlich wohler fühle als in Israel, so sehne ich mich nach der Sonne dort, der Hitze…genieße hier jeden Strahl, bin draußen und irgendwie auch glücklich. Doch sobald sie weg ist und die Kälte Einzug hält….nein, schön ist das nicht.

Also los, Juna, das wird schon irgendwie. Ab aufs Rad und raus…

Gib als erster einen Kommentar ab

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

3 × vier =