Zurück zum Content

a priori

a priori – Seite von Angelika Rinnhofer

Für die meisten Menschen ist klar, woher sie kommen, was ihre Wurzeln sind. Doch es gibt auch andere, Adoptierte, Kinder, die ohne einen Elternteil aufwachsen und einfach auch Menschen, die irgendwie merken, dass sie anders sind. Das kann viele Gründe haben. Manchmal ist es nur ein Gefühl, etwas Suchendes in einem und manchmal kommt man auf seiner Suche auch an. Manchmal erfährt man auch erst im Erwachsenenalter per Zufall, dass dieses unbestimmte Gefühl einen Grund hat.

Die Künstlerin Angelika Rinnhofer geht solchen Geschichten in ihrem neuen Projekt a priori nach. Sie sammelt

„[…] Geschichten von Personen, […] oft auch nur durch Zufall von ihren jüdischen Ursprüngen erfahren haben.“

Ich kenne einige dieser Geschichten. Bei manchen (wie bei mir selbst) führen sie letztlich dazu, dass sie wieder zum Judentum zurück kehrten. Von mir selbst kann ich sagen, dass ich seit dem angekommen bin. Nicht mehr so suchend unruhig, wie ich es einmal war.

Angelika sucht noch mehr dieser Geschichten. Sie wird im März wieder nach Deutschland kommen und Menschen mit diesen Geschichten porträtieren. Ich würde mich freuen, wenn sich durch diesen kleinen Beitrag hier noch ein paar mehr Geschichten für dieses, wie ich finde schöne Projekt, finden lassen. Und keine Angst, Namen können verfremdet werden, Bilder nicht zu eindeutig sein. Ein paar Proben gibt es schon auf der dazugehörigen Website.

Und wer sich wundert, dass Noa und ich zum gleichen Thema schreiben, wir finden einfach beide das Projekt gut und unterstützenswert. Vielleicht werden wir eines Tages auch Noas Geschichte da lesen.

3 Comments

  1. NOA NOA

    mannnn, ich finde dein neues Layout soowas von super.
    NOa

  2. Danke, hab ja aber nicht ich gemacht 😉

  3. Vielen, vielen Dank fuer's Erwaehnen von a priori, Juna! Das ist schoen. Was ist denn Ihre Geschichte? Sie koennen mir gerne e-mailen angelika.rinnhofer(at)gmail.com

    Und, auf jeden Fall koennen Namen als auch der Winkel der Fotos so verwendet werden, dass Idnetitaeten geschuetzt bleiben, wenn gewuenscht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

dreizehn + neun =