Zurück zum Content

Angst

Zum ersten Mal hatte ich heute morgen in Berlin ein gewisses Unwohlsein. Grund war die komplette Sperrung aller U-Bahn-Ausgänge am Alexanderplatz. Breitbeinig standen die Sicherheitskräfte davor aber waren nicht bereit, zu sagen, warum die Sperrung da sei.Etwas merkwürdig war dann, nach dem Freikämpfen aus dem Untergrund, dass die U-Bahnzugänge gegenüber der S-Bahn auch gesperrt waren…man aber über die S-Bahn rein kam. Nicht ganz durchdacht.Ich konnte kurz sehen, dass der gesamte Alex abgesperrt war und bei dem Aufgebot an blauen und grünen Wagen scheint es sich wohl nur um eine der ständig stattfindenden Demonstrationen zu handeln. Inzwischen muss ich schon gähnen bei dem Gedanken. Ständig wird irgendwo in Berlin demonstriert, nimmt das denn überhaupt noch jemand wahr (außer den Demonstranten). Und wenn nicht demonstriert wird, wird irgendwo ein Film gedreht oder es findet mal wieder ein Festival statt. Berlin ist immer irgendwie gesperrt.

Gib als erster einen Kommentar ab

irgendwie kommentieren