Zurück zum Content

Demontage

Es widert mich an. Man kann von Herrn Guttenberg halten, was man will, aber irgendwie finde ich es langsam langweilig. Immer wieder wird versucht, ihn irgendwie zu demontieren. Er ist auch nicht mein Typ und in mein Wahlkandidatensprektrum fällt er auch nicht. Aber irgendwie gibt es doch andere Probleme auf dieser Welt. Jetzt nimmt sich ein Ebert-Stiftungs-naher Professor die Dissertation vor und entdeckt bekannte Passagen. Sorry, aber auch vor den paar Jahren, als das Ding geschrieben wurde gab es schon die Möglichkeit, das zu testen. Wenn also jemand schlampig gearbeitet hat, wohl die Gutachter. Und mal ehrlich, wer schreibt denn nicht ab? Und noch ehrlicher, kaum eine Dissertation wird außerhalb der Unibibliothek vorhanden sein…geschweige denn mal gelesen werden – es sei dem zum Behufe der Gehässigkeit. Also ob ein Titel irgendwas bedeuten würde. Aber die Untertanen scheinen sich noch zu sehr beeindrucken zu lassen. Die Zeiten sind lang vorbei. Heutzutage promovieren die Leute oft genug, weil es leichter ist, eine Promotionsstelle zu bekommen als einen „normalen“ Job. Willkommen in der Realität.Und bei manchen, die diesen Titel tragen, fragt man sich ernsthaft, wie sie überhaupt je einen Satz gerade geschrieben haben.Also, wenn was mit dem Mann nicht koscher ist, dann findet das. Offensichtlich ist das nicht gelungen. Das, was jetzt passiert sieht mir eher nach einem unkontrollierten um sich schlagen, ganz so, als müsse man endlich was finden. Ehrlich gesagt, interessiert mich der Haargelgroßverbraucher viel zu wenig, als das mir das nicht lächerlich erscheint. Augenscheinlich aber scheint eine Gefahr von ihm auszugehen, die mir noch nicht klar ist. Alles andere scheint egal, wirkliche Probleme in diesem Land auch, hauptsache wir wischen dem „Adelsheini“ eine aus. Nein, daran will ich nicht teilhaben.

4 Comments

  1. Ich sehe das ganz genau so. Es ist einfach schlimm, als ob es nichts wichtigeres auf der Welt gäbe.

    Und gepennt hat da doch definitiv schon jemand vorher.

    Viele Grüße
    und Dir einen guten Start ins Wochenende
    Bianca

  2. Ja, mit einer Hähme stürzen sie sich darauf. Widerlich. Wie Broder heute morgen im Radio sagte, man solle doch mal alle Dissertationen der Herren und Damen Abgeordneten überprüfen, das wäre doch mal spannend.

  3. Noa Noa

    Aber peinlich ist es schon, wenn man gleich die Fehler mit abschreibt…. *grins*
    NOa

  4. Klar, aber ehrlich gesagt, glaube ich ihm, dass er das Ding fertig bekommen wollte. So geht es mir ja schon bei großen Hausarbeiten, da häufen sich die Fehler zum Ende immer mehr.
    Aber wie gesagt, da hat jemand (und nicht nur einer) vorher geschlafen. Und dann ist offensichtlich, um was es eigentlich geht. Und das ist einfach nur widerlich. Wenn das jetzt nicht klappt, suchen sie vermutlich seine sexuellen Vorlieben raus oder sonst was.

irgendwie kommentieren