Zurück zum Content

Ein Baum auf Reisen?

Am 23. August hielt der sogenannte „Anne Frank Baum“ in Amsterdam dem Wind nicht mehr stand. Und so löste sich von selbst, was seit einiger Zeit in der Diskussion war, der Baum ist weg. Inzwischen wurde sauber gefällt, der Stamm soll stehen bleiben, man geht davon aus, dass er wieder austreiben wird.

Aber die Holzreste scheinen nicht irgendwelche Baumreste zu sein. Sie sind eben doch etwas besonderes. So liest man im der Parool , dass das Jüdische Museum Berlin angefragt hätte, einen Teil zu bekommen. Nun ja, die Anne Frank Abteilung dort sollte ja eh mal überarbeitet werden. Der Eigentümer des Baumes ist jetzt so inspiriert, dass er noch das Jüdische Museum Amsterdam, Museen in den Staaten und Israel anfragen will. Nur das Anne Frank Zentrum Berlin scheint noch nicht auf der Liste zu stehen.

Ich bin mir etwas unschlüssig, was ich davon halten soll. Es gleicht mir fast einer Reliquienverehrung. Denn wirklich der Baum ist es ja nicht mehr. Aber wollen wir hoffen, dass wirklich wieder etwas aus dem Stamm austreibt. Diese Erde braucht jeden Baum, jedes grüne Blatt und Kastanien geht es ja eh nicht so gut…

Anne Frank Chestnut Tree. original by huliana90212

Gib als erster einen Kommentar ab

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

neunzehn + sechzehn =