Zurück zum Content

Angst

Ich habe Angst. Ich weiß nicht, was da auf dem Schiff passiert ist. Ich weiß nur, wie sich das auswirken wird. Wieder Gelegenheit, sich nicht allein über Israel und seine Praktiken auszulassen. Ich enthalte mich eines Kommentars zu den Geschehnissen, denn ich würde vermutlich von der einen oder anderen Seite attackiert werden.

Was kommen wird: es wird kälter werden für uns Juden in der Welt. Denn kaum jemand wird trennen zwischen Nationalität und Religion. Man wird in eine Position gedrängt, die man eigentlich nicht ausfüllen kann. Man wird genötigt, Position zu beziehen und sagt doch eigentlich nie das Richtige. Aber was ist das Richtige?

Ich kann nur eines sagen, egal, was passiert ist. Ich hoffe, bete, dass es den Verletzten bald wieder gut gehen wird. Ich hoffe, bete, dass es zu keinen Eskalationen kommt. Ich hoffe, bete, dass wir einigermaßen heil aus dieser Zeit herausgehen. Manchmal bedarf es viel weniger, um den Hass wieder aufleben zu lassen…

P.S. Bitte unbedingt einen Blick auf Chajms Beitrag werfen. Er hat die nötige Ruhe zu analysieren.

8 Comments

  1. Danke Juna, ich habe auch Angst und meine schlimmen Vorahnungen haben und werden sich wohl leider bestätigen. Das ganze Jahr über verspüre ich diese Angst und das Gefühl, Israel und wir Juden werden in diesem Jahr einiges sehr negatives erwarten. Ich wünschte ich hätte Unrecht.

  2. Ja, mir wurde die Ruhe auch schon etwas unheimlich. Es ist schlimm, wie wenig, wir einfach normal und bedenkenlos leben können. Irgendwie sind wir doch immer in Hab-Acht-Stellung. Das ging mir heute erst in einem Gespräch auf – immer in Anspannung, selbst, wenn man es nicht merkt.

  3. Ruhe?
    Mädels, lest bitte Aro1.com

  4. Ja, Roman, habe ich sehr lange getan.

  5. Also solltest du wissen, dass es mehr als eine Vorahnung war. Es gab konkrete Hinweise und Handlungen.

    Schade nur, dass man sich in vielen jüdischen Blogs von der Politik verabschiedet hat oder was ich noch schlimmer finde, Partei für den Islamistischen-Mob ergreift und so tut, als wäre es in Ordnung. Dann dürfen uns schon mal Muslime erzählen, die DITIB gehöre nicht zum türkischen Staat, Moscheen wären Zeichen der Integration etc.

  6. Redest du mit mir? Ich habe nichts von Ruhe geschrieben.
    Außerdem war ich gerade auf aro1 und die Antisemiten tummeln sich dort weiterhin. Nein, danke, das tue ich mir bestimmt nicht mehr an.

  7. Hast du:

    "Ja, mir wurde die Ruhe auch schon etwas unheimlich."

    Ich bezog mich darauf, dass die Aktivitäten abzusehen waren und auch die Achse Syrien/Libanon/Iran/Hamastan zum Angriff rüsten.

  8. Das stimmt, ja. Vor allem jetzt mit Unterstützung der Türkei. Aber von Ruhe schrieb ich nichts, sondern davon, dass ich das ganze Jahr schon dieses dumpfe Gefühl bzw. Angst habe, dass noch mehr auf Israel und damit auch uns zukommen wird. Ich befürchte nur, es wird noch schlimmer kommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

12 + zwölf =