Zurück zum Content

So schnell

…ging dieses Wochenende, das tatsächlich einmal eines ohne Arbeit war, vorbei. Ein seltsames Gefühl und so plötzlich Frühling. Und ich schon wieder eingebaut in die Bücher. Bücher, die zwar spannend, aber doch nicht Leidenschaft pur sind. Themen, die interessant, aber eben nicht selbstgewählt sind. Mein ewiges Dilemma im Studium. Ich versuche immer, irgendwie eine Verbindung zu meinen Leidenschaften herzustellen, damit es mir besser gelingt, all zu theoretisches in meinen Schädel zu bekommen. Es gelingt mir erstaunlich oft gut. Und dann, dann bin ich dennoch im Zwiespalt zwischen zu wenig Zeit, um all das, was ich wirklich lernen will herauszuholen und der inzwischen eingekehrten Oberflächlichkeit in der Lehre. Ich will mehr, will auch die Zeit dafür haben…
Nun, will ich es mal anpacken. Ich werde viel lernen in diesem Semester, darüber, wie Menschen funktionieren. Nicht medizinisch sondern seelisch. In Theorien gepackte Menschenkenntnis, evaluiert und damit abgesichert (?). Nun ich werde sehen, meine natürliche Skepsis zu solchen Dingen ist geweckt…kann man denn tatsächlich alle Menschen kategorisieren? Kann man sie in feste Ordner pressen? Hmm…ja, gut, das es noch Dinge gibt, die doch nicht klar beantwortet werden können.

Gib als erster einen Kommentar ab

irgendwie kommentieren