Zurück zum Content

Was kann man tun?

In den Nachrichten hört man recht wenig zu den Vorgängen im Iran. Jedenfalls habe ich den Eindruck. Grund ist mit Sicherheit, dass es immer schwieriger wird, Nachrichten aus dem Land herauszubringen.
Was kann man selbst tun? Gibt es was? Ja, man kann und das sogar ganz einfach. Der kleinste Schritt ist die Erzeugung eines Twitter accounts mit der Ortsinformation und Ortszeit GMT +3:30. Warum das? Free Iran Now! sagt dazu: „Denn die Mullahs durchsuchen Twitter nach diesen Kriterien, um Oppositionelle orten zu können, die über Proxies Nachrichten in alle Welt befördern. Die Zeit, die sie brauchen, um herauszufinden, dass Sie doch kein Iraner sind, kann die Zeit sein, die ein Iraner braucht, um rechtzeitig aus seiner Wohnung zu flüchten.“
Andere Schritte für den etwas erfahreneren Computernutzer kann man ebenso auf der Seite finden.

Kleine Dinge, die vielleicht wirklich helfen können.

Free Iran Now!

Blogged with the Flock Browser

Gib als erster einen Kommentar ab

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

8 + 11 =