Zurück zum Content

Die Verbote am Schabbat – oder zumindest eines davon

Nun, es ist ja inzwischen kein Geheimnis mehr, dass ich mich nicht sklavisch an die Verbote und Gebote an Schabbat halte(n kann). Meist ist dies für mich auch nicht weiter Thema. Aber manchmal wird man eben doch daran erinnert und denkt dann nach. So auch mit mir gestern Abend. Und zwar nicht sehr spirituell auf dem Örtchen einer hiesigen Synagoge. Dort ist nämlich, wie mir auffiel das übliche auf Rollen angebrachte Toilettenpapier durch quasi eine Miniversion von Trockentuchspendern, oder auch Kosmetiktuchspendern ersetzt wurde. Da ich solcherlei noch nie sah, dachte ich mir kurzerhand, aha, die Tradition hat es auch bis hierher geschafft. Damit dem observanteren Betern die Unannehmlichkeit erspart würde, das Papier jemand anderen reissen zu lassen, hat man es so gelöst. Gute Idee. Allerdings wurde ich dann am Handwaschbecken offensichtlich eines besseren belehrt. Dort befinden sich eben nicht die sonst so verbreiteten Spender für einzelne Papiertücher, sondern ein Spender an dem man die gewünschte Menge abreißen muss. So, da hätten wir das Dilemma. Man kann zwar auf Klo gehen, aber Hände waschen, resp. trocknen nicht. Vielleicht wird das ja aber auch noch ersetzt werden, wenn die passenden Papiervorräte erschöpft sind? Heutzutage kann sich niemand mehr Verschwendung erlauben…ja, schwieriger Gedanke.

Natürlich gibt es auch eine Lösung für zuhause, wenn man vorher nicht den Schabbat-Familien-Vorrat reißen möchte, den findet man hier. Was ich aber ganz hübsch fand und auf das ich noch hinweisen möchte ist die von einer sehr agilen Gruppe zur Verfügung gestellte Schabbat-Checkliste. Irgendwie gut die Idee, vielleicht noch variierbar für die eigenen Ansprüche. Sehr schön aber der letzte Punkt: „Holen Sie tief Luft und entspannen Sie sich…“ das geht auch ohne Schabbat.

In diesem Sinne, Schawua tov.

Blogged with the Flock Browser

Gib als erster einen Kommentar ab

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

19 + 9 =